Die Apodemik Alain de Bottons

Die ersten Apodemiken entstanden im 16. Jahrhundert, die Ars apodemica oder „Kunst des Reisens“ erteilte Ratschläge an Reisende und ist eine Art Vorläufer unserer modernen Reiseführer.

Alain de Bottons Kunst des Reisens dagegen führt selbige an seinem eigenem Bespiel und dem weiterer Reisender vor. Dabei mischt er seine interessanten, oft amüsanten Betrachtungen und Erfahrungen mit denen anderer berühmter oder fiktiver Reisender. Außerdem, und das liebe ich ja, hat der Autor seinem Buch etliche Bilder beigegeben, eigene Fotos, Abbildungen von Kunstwerken und vieles mehr.

Alain de Botton rasselt keine Tipps oder Sehenswürdigkeiten herunter, sondern bedauert eher, dass wir heute nirgendwo mehr ankommen können, um Neues zu entdecken. Dass geradezu ein Ranking der Sehenswürdigkeiten existiert, die man abklappern soll.

Wir finden in seinem überaus lesenswerten Buch Philosophisches, Historisches, Biographisches und nur scheinbar Banales. Etwa, wenn er von der Exotik der Nähe der Vokale U und I im Wort „Uitgang“ auf einer Informationstafel des Amsterdamer Flughafens erzählt. Die natürlich wesentlich hintergründiger ist als unsere typische Vorstellung von Exotik (Strand, Palmen, Dschungel und so). Mit derley liebevollen Beobachtungen öffnet er unsere Augen für eine Schönheit, die sich erst auf den zweiten Blick offenbart, für das Ungewöhnliche im scheinbar „Normalen“. Er lässt uns genauer hinsehen, zumindest ging es mir so.

Ich liebe dieses Buch: de Botton, Alain: Die Kunst des Reisens

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Lesenswertes abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s