Helsinki: keine kühle Schöne

Ja, Helsinki ist herrlich! Ich hatte ja mal das Vergnügen, zehn Tage bei Tina zu logieren und mir die Stadt ein bisschen genauer anzusehen. Zu meiner Vorbereitung auf die Reise dienten mir übrigens, abgesehen von den Kaurismäki-Filmen und einem Reiseführer, die Krimis von Leena Lehtolainen. Mein Liebster hatte mir vor der Reise einen Stapel aller bis dato verfügbaren Krimis ihrer Reihe geschenkt. Sie waren zwar vergnüglich, doch blieb mein Bild von Helsinki nebulös.

Als ich dort war, war ich sofort begeistert. Unter anderem, weil jeder, wirklich alle offenbar Englisch sprechen können (mit meinem Finnisch wäre ich auch kaum weitergekommen) und die Menschen, mit denen ich zu tun hatte, alle sehr offen und freundlich waren. Die Stadt selbst hat mich gleich auf den ersten Spaziergängen erobert: Angenehme Größe, am Meer, schöne Viertel, Natur um die Ecke.

 

Auf dem Weg nach Seurasaari (c) Petra Gust-Kazakos

 

Außerdem gab mir Tina einen Schnellkurs in skandinavischem Design, was hochinteressant war. So besuchten wir beispielsweise das Museum der Porzellanmanufaktur Arabia, in dem man viele Klassiker auf einmal sehen kann (z. B. die geschwungene Vase von Alvar Aalto) und Lust bekommt, seine „Aussteuer“ auszutauschen.

 

Eira ist ein besonders hübsches Viertel (c) Petra Gust-Kazakos

 

Natürlich war es Ende April/Anfang Mai noch frisch in Helsinki. Aber schon wegen der vielen netten Kontakte wird mir Helsinki nicht als „kühle Schöne“, sondern als freundliche, sehr interessante Stadt in Erinnerung bleiben. Eine Erinnerung, die ich sehr gern gelegentlich wieder mit neuen Eindrücken aus Helsinki füttern würde.

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Auf Reisen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s