Ecos Bücherliebe

Bei den Kundenrezensionen von Amazon kommt Die Kunst des Bücherliebens von dem wunderbaren Umberto Eco leider nicht so gut weg – mir hat es sehr gefallen.

Man sollte allerdings eine Vorliebe für etwas abseitigere bibliophile Themen sowie für das Gebiet des Büchersammelns überhaupt und seiner allerfeinsten Verästelungen außerdem mitbringen. Ansonsten geht es einem wie jenem Rezensenten, der meint: „Wo es anfangs noch um Bücherliebe ging, geht es später bloß noch um gelehrtes Gefasel von Eco über seltene, alte Bücher. Mit einer Kunst des Bücherliebens hat das dann nur noch wenig zu tun, viel mehr mit der Ausprägung Ecos eigener Bücherliebe.“

Tja, nun hat aber die Liebe bekanntermaßen viele Gesichter. Und natürlich hat Eco eine eigene Meinung, die man teilen kann oder nicht. Gleiches gilt für seine Art der Bücherliebe. Wer ein „leichteres“ Buch zu diesem Thema sucht, sollte vielleicht nicht bei einem Professor für Semiotik mit Leidenschaft für ungewöhnliche antiquarische Werke anfangen. Wer aber schon einige „Bücher über Bücher“ mit Begeisterung gelesen hat und sich nicht scheut, tiefer einzusteigen, ist mit Eco bestens bedient.

Meine persönlichen Favoriten waren übrigens drei Beiträge aus dem letzten Teil des Buches: „Varia et Curiosa“ (über literarische Narreteien und Narren), „Das Meisterwerk eines Unbekannten“ (über „paratextuelle Elefantiasis“) und „War Shakespeare zufällig Shakespeare“ (über die verblüffende Debatte, ob Bacon Shakespeares Werke schrieb und Shakespeare Bacons, mehr zur Shakespeare-Urheberschaft hier und hier).

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Lesenswertes abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ecos Bücherliebe

  1. N Hölzer schreibt:

    Mich interessiert das Buch über Shakespeare und Bacon. Wer hat es denn geschrieben? Ich wollte mir nächste Woche den neuen Film Anonymus…aber ich glaube da geht es um Edward de Vere und nicht Bacon.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s