Bücherparadiese weltweit, Folge 3

Die wunderbare Gabelspitze, deren Leseplätzchen ihr ja vor einiger Zeit schon kennengelernt habt, hat mir aus ihrem Urlaub tolle Fotos von einem höchst ungewöhnlichen Bücherparadies in Marseille mitgebracht. Ihr könnt ihr übrigens auch auf Twitter folgen unter @gabelspitze_ – aber lassen wir sie nun selbst zu Wort kommen:

„Da Petra immer Anregungen sucht, was man so alles mit Büchern oder aus Liebe zu Büchern machen kann, möchte ich hier auf ein neues Kunstwerk in Marseille aufmerksam machen, welches Leser und Buchliebhaber einmal ganz anders anspricht und noch dazu eine Möglichkeit bietet, unbekannte Bücher zu bekommen und bereits gelesene an Interessierte weiterzugeben.“

Büchergiraffen in Marseille

„Das Kunstwerk ZARAFA III (et son girafon) steht auf der Prachtstraße Canebière direkt im Zentrum von Marseille und wurde 2010 zum „Festival du livre de la Canebière“ vom Art Book Collectif gestiftet. Auf dem breiten Fußweg – am Wochenende oft umstellt von einem kleinen Trödelmarkt – stehen zwei Giraffen. Künstlich, natürlich, aber wohl in Originalgröße.“

ZARAFA III (et son girafon), die Große

„Aus meiner doch etwas niedrigen Höhe, war es nicht so einfach, beide voll aufs Bild zu bekommen. Die große Giraffe ZARAFA ist mit inkorporierten Büchern verziert. Nichts Spektakuläres, aber man schaut doch hin und versucht die Titel zu entziffern (auch nicht ganz einfach bei meiner und ihrer Größe).“

ZARAFA III (et son girafon), die Kleine

„Die kleinere Giraffe (girafon) hat neben ihrer bibliophilen Verzierung noch ein mittelgroßes, wind- und regengeschütztes Fach, in dem Bücher liegen. Jeder kann sich ein Buch mitnehmen, wenn es ihm gefällt oder auch ein eigenes dazu legen, wenn man es ohnehin nicht noch ein zweites Mal lesen möchte. Ich ging mehrere Male an den Giraffen vorbei, da sich in unmittelbarer Nähe ein Teil der Université Marseille-Aix und ein sehr gut sortierter Buchladen befinden. Jedes Mal standen ein oder auch ein paar Leute am Fach der kleinen Giraffe und studierten die Titel der Bücher. Einige nahmen ein Buch mit, andere legten eines dazu. Ich habe meine beiden ausgelesenen Kriminalromane hineingelegt. Da ich nun weiß, wer der Mörder war, sollen andere die Spannung genießen können.“

ZARAFA III (et son girafon)

Ganz herzlichen Dank, liebe Gabelspitze, für diese herrlichen Fundstücke!

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Bücherparadiese weltweit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Bücherparadiese weltweit, Folge 3

  1. Penelope schreibt:

    Einfach zauberhaft *-*!

  2. Frau Feuerfalter schreibt:

    Giraffenbauchbücher, die mit langestreckten Hälsen nach Büchermenschen Ausschau halten – was für eine schöne Idee! Danke für die originellen Findestücke!

  3. erinnye schreibt:

    Eine wirklich tolle Idee, der büchertauschende Giraffenbauch.

  4. puzzle schreibt:

    Wunderschön, diese Idee in Kunst verpackt kennenzulernen – in Buxtehude steht dieses Büchertauschsystem nur in Gestalt einer alten Telefonzelle zur Verfügung.

  5. Kim schreibt:

    Wie cool ist das denn? 😀

Schreibe eine Antwort zu Penelope Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s