Leseplätzchen, Folge 19

Diesmal sind wir zu Gast bei der Autorin Beate Sauer, die gemeinsam mit den Autorinnen Mila Lippke, Brigitte Glaser und Ulrike Rudolph das schöne Blog Seitenspinnerinnen führt. Milas Leseplätzchen kennt ihr ja schon von der letzten Folge. Auch Beate hat gleich mehrere Leseplätzchen, die sie uns nun vorstellt:

„In meiner Wohnung gibt es ein paar Lieblings-Lese-Plätze. Im Sommer, bei schönem Wetter, beginnt mein Tag auf dem Balkon mit dem Frühstück und der ausgiebigen Lektüre der Süddeutschen Zeitung. (Der Print-Ausgabe, ich kann mir keine entspannte Zeitungslektüre am Bildschirm vorstellen.)“

Ein schöner Platz zum Lesen: Beate Sauers Balkon

Ein schöner Platz zum Lesen: Beate Sauers Balkon

„Nachmittags setze ich mich dann im Sommer oft mit einem Tee und einem Buch nach draußen. Drinnen sitze ich gerne auf der Stufe, die von der oberen Ebene in meinem Wohnzimmer in die untere führt, und natürlich sitze ich auch sehr gerne in meinem Schaukelstuhl, den ich schon habe, seit ich 16 war.“

Sehr einladend, dieser Schaukelstuhl

„Zum Arbeiten – also im Sinne von richtig an einem Text schreiben oder auch einen Text überarbeiten – brauche ich es, geschlossene Wände um mich zu haben. Sonst kann ich mich nicht richtig konzentrieren. Manchmal ziehe ich allerdings mit meinem Laptop vom Schreibtisch auf das Sofa um.“

„Um meine Gedanken schweifen lassen zu können, liebe ich es, auf meinem Balkon zu sitzen oder im Schaukelstuhl und ins ‚Grün‘ des Gartens hinunterzusehen. Das finde ich immer sehr entspannend und inspirierend und ich merke häufig, dass dieses scheinbare ‚Nichts-tun‘ letztlich doch sehr produktiv ist.“

Eine Zeitung als Printausgabe zu lesen, finde ich auch wesentlich entspannter und vor allem intensiver, am Monitor tendiere ich bei Online-Zeitungen zum Überfliegen, was oft gerechtfertigt, aber manchmal auch schade ist. So einen Schaukelstuhl hätte ich auch gern! Und ein Blick ins Grüne, um die Augen vom vielen Lesen zu erfrischen, kann auf jeden Fall inspirierend sein : ) Herzlichen Dank, liebe Beate, für deine Leseplätzchen!

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Leseplätzchen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Leseplätzchen, Folge 19

  1. Mr. Rail schreibt:

    Wir sind dann mal unterwegs… den Schaukelstuhl bitte reservieren 😉 Und Bücher bring ich keine mit… nur einen ganz leeren Koffer!

  2. haushundhirschblog schreibt:

    Einen Schaukelstuhl – zum Lesen, Dahinsinnen und … entspannten Einschlafen am Mittag vielleicht, hätten wir auch so gerne! Wie schade, dass die schönen Fotos nicht zu vergrößern sind. Macht so viel Spaß, mal genauer hineinzuschauen .. in die Leseplätze.

  3. Lakritze schreibt:

    Schön; und alle Plätzchen so, als sei die Leserin nur für einen Augenblick weg. Diese Reihe ist toll.

  4. Samtmut schreibt:

    Ja, die Leseplätzchen finde ich auch jedes Mal spannend. Klasse! *daumenhoch*

  5. buechermaniac schreibt:

    Bei Sonnenschein im Sommer auf dem Balkon frühstücken und eine Zeitung lesen, das ist doch einfach das Schönste. Im Schaukelstuhl zu sitzen und in die Natur zu gucken, das spült ganz viele Ideen ins Hirn hinauf 😉

    Die Leseplätzchen-Serie ist immer wieder toll!

  6. Cadann schreibt:

    Ich mag die Leseplätzchen auch sehr gern, selbst, wenn ich nicht umhin kann, bei jedem weiteren sofort an echte Plätzchen zu denken, weihnachtsgeschädigt, und hungrig zu werden. Lesen und Essen gehören bei mir auch zusammen, so, wie Schreiben und (Kaffee) Trinken ;-).

  7. Bücherliebhaberin schreibt:

    Sehr schön! Dann fehlen ja nur noch 2 Beiträge zu den anderen beiden Schriftstellerinnen. Ich freu mich drauf!

  8. lesenslust schreibt:

    Was für ein bezaubernder Balkon. Da darf man mir im Sommer gerne einen Platz reservieren. ;-P Den Schaukelstuhl hab ich übrigens auch. Er hat mal meiner Mama gehört und ist irgendwann in meinen Besitz übergegangen. Vlg Steffi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s