Sammelstückchen, Folge 1

Meine Lieben, was haltet ihr davon, eine neue Serie zu Sammlungen ins Leben zu rufen? Hier und da habe ich ja schon ein paar Sammelstückchen vorgestellt, zum Beispiel die Eulensammlung meiner Schwiegereltern oder ein paar meiner Lesezeichen.

Eine kleine Auswahl meiner Lesezeichen. (c) Petra Gust-Kazakos

Eine kleine Auswahl meiner Lesezeichen. (c) Petra Gust-Kazakos

Eine weitere kleine Sammlung, deren Stücke ich immer wieder gern in die Hand nehme, sind meine „Stammbücher“ oder Alba amicorum, über die ich vor längerer Zeit mal einen Beitrag im Notizbuchblog postete. Zu diesen Büchlein gab es kürzlich auch eine Ausstellung in der Morgan Library, leider zu weit weg für einen spontanen Wochenendtrip, nämlich im schönen New York.

Schöne Andenkenbüchlein, Foto: © Petra Gust-Kazakos

Schöne Andenkenbüchlein, Foto: © Petra Gust-Kazakos

Außerdem kann ich mich für Muscheln, Fossilien, allerley Dosen und Schachteln, Bücher natürlich, Vasen, Globen und vieles mehr erwärmen. Und wer weiß, was in Zukunft noch alles dazukommen wird!

Was sammelt ihr? Habt ihr Lust, in einer Folge der soeben neu begründeten Serie „Sammelstückchen“ eure Lieblinge vorzustellen? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir und uns Einblicke in eure „Sammlerwelten“ gewähren würdet!

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Sammelstückchen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Sammelstückchen, Folge 1

  1. Dimitris schreibt:

    Kaffeetassen

    Was haelst Du davon? Ich habe mind. 40-50 davon.

  2. haushundhirschblog schreibt:

    Herrlich! Wir sind sehr gespannt, liebe Petra.

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Macht ihr mit? Wäre super : )

      • haushundhirschblog schreibt:

        Wir sind ja eher unfreiwillige Sammler. Von allerlei Kram, den wir schätzen. Der zieht dann hier ein. Und am Ende wird vielleicht gegen unseren Willen eine kleine Sammlung daraus. So war es mit dem Blechspielzeug, den Stiften und den Ringen und Taschen und und und … 😉
        Zu Deiner feinen Lesezeichen-Sammlung, die uns sehr gut gefällt: vor einigen Wochen bekam ich ein „celtic-art-Lesezeichen“ von einer Kollegin geschenkt. Bei mir war ein „m“
        drauf. Sie hat es mir aus Irland mitgebracht.
        mb

  3. Samtmut schreibt:

    Insofern (und nicht nur in dieser Hinsicht) wirklich schade, dass ich meine Sammelwut (Notizbücher, Papier, Tinte) seit langem unterbinde. Bin aber sehr gespannt, was wir hier (hoffentlich) noch sehen werden. Gute Idee!

  4. Lakritze schreibt:

    Ausgezeichnete Idee. Da schau ich gern vorbei.

  5. Mila schreibt:

    Liebe Petra, ich finde ja schon deine Leseplätzchen wunderbar, aber die Idee ist ebenfalls großartig. (Mit viel Spaß habe ich den Eulenbeitrag gelesen…) Ja, mach!!! Stell ganz viele verrückte Sammeldinge vor. LG Mila

  6. buechermaniac schreibt:

    Klasse Idee, liebe Petra

    Gehe heute gleich einmal nach Hause und schau mich um, was ich alles beisteuern könnte und ich bin gespannt, was wir hier alles zu sehen bekommen.
    LG
    buechermaniac

  7. Petra Gust-Kazakos schreibt:

    Danke, ihr Lieben! Dann macht es am besten alle wie die liebe Büchermaniac und schaut, was ihr zu den Sammlerstückchen beisteuern könnt : )

  8. Klappentexterin schreibt:

    Wie toll! Da kann ich endlich mal meine ganzen Karten aus dem Kästchen ziehen, sie Luft schnuppern und tanzen lassen… Eine ganz wunderbare Idee, liebe Petra!

  9. Ailis schreibt:

    Ich wäre ein interessierter Mitleser – selbst habe ich leider nichts zu bieten, da mich die Sammelwut bisher nicht gepackt hat.

  10. Pingback: Sammelstückchen, Folge 2 | Philea's Blog

  11. Petra Gust-Kazakos schreibt:

    Liebe mb, von den Celtic-Art-Lesezeichen hätte ich am liebsten das ganze Alphabet! : )

  12. Bücherliebhaberin schreibt:

    Liebe Petra,
    also ich sammle Flaggen. Das wäre auch mal wieder eine Gelegenheit diese herauszuholen und ein bisschen zu träumen. Interessiert??

  13. ottogang schreibt:

    Tolle Idee. Ich hätte auch ein paar Kaffeepötte anzubieten.

  14. Petra Gust-Kazakos schreibt:

    Hab dir dazu gemailt : )

  15. holger schreibt:

    Teeschildchen sind sicher zu unspektakulär, oder?

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Überhaupt nicht, lieber Holger! Es geht ja auch weniger darum, wertvolle oder „spektakuläre“ Sammlungen vorzustellen. ich finde es unheimlich interessant zu sehen, was die Leute beschäftigt, was ihnen so gut gefällt, dass sie es sammeln, wie sie beispielsweise auch Erinnerungen (etwa an Reisen) über ihre Sammlungen konservieren. Über eine Teeschildchen-Sammlung und deine Gedanken dazu, wie du darauf kamst, was sie dir bedeuten etc. würde ich mich wirklich freuen!

      • holger schreibt:

        Immer noch interessiert? Ich weiß aber nicht, wie ich das machen soll.

      • Petra Gust-Kazakos schreibt:

        Hallo Holger, deine Teeschildchen-Sammlung würde mich immer noch interessieren. Ein gutes Buch und ein feiner Tee dazu – das passt ja sowieso prima zusammen. Und wie man auf die Idee kommt, Teeschildchen zu sammeln und welche, finde ich schon spannend : ) Du müsstest dazu einfach ein paar Fotos deiner Teeschildchen machen und mir diese zusammen mit einem Text von dir (deine Gedanken zur Sammlung, warum du damit angefangen hast etc.) mailen. Meine E-Mail-Adresse: petra (at) kazakos (punkt) de

  16. hokuspokus77 schreibt:

    Die Andenkenbüchlein sind ja wundervoll! Vielen Dank für’s Foto und den Hinweis. Und so eine schöne Aktion – fast schade, dass ich nicht sammle, sondern sich Dinge bei mir nur ansammeln, im positiven wie im negativen Sinn.

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Sehr gern : ) Sammeln ist gefährlich, es gibt so viele schöne Dinge, die man (an)sammeln kann … Ich muss mich manchmal wirklich beherrschen, nicht noch eine Sammlung aufzumachen, man hat ja auch nur begrenzt Platz … Liebe Grüße!

  17. Susanne Haun schreibt:

    Oja, da hast du Recht, Petra, sammeln ist gefährlich!
    Ich sammel Bilder von Kollegen und meine Stillleben-Objekte.
    Neuerdings habe ich eine Notizzettelapp. Auf der habe ich vermerkt, dass ich dir bei Gelegenheit einen Artikel zur Sammelleidenschaft sende.
    Liebe Grüße sendet dir Susanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s