Zeitungsfrühstück, Folge 39

Willkommen zum Zeitungsfrühstück, meine Lieben, meinem kommentierten Best of aus Zeitmagazin, Reisen und Feuilleton!

Foto: (c) Gerda Kazakou

Foto: (c) Gerda Kazakou

Harald Martenstein mokiert sich in seiner Kolumne über das Gejammer über männliche Jammerer und spricht viel über sein Älterwerden und damit verbundene Ängste und Hoffnungen. Ansonsten sieht das Zeitmagazin diesmal aus wie ein Modeheft, das vor allem aus einseitigen Modeanzeigen finanziert wird.

Der Reiseteil beginnt mit einem schönen Beitrag von Stefan Nink über eine Fahrt mit einem Postboot durch die neuseeländischen Marlborough Sounds. Den Fotos nach eine herrliche Gegend! In „Ohne Worte“ erzählt Alexander Hanisch von einem Aufenthalt in einem spanischen Zisterzienserkloster, wo es zur Entspannung und Erlangung von Einsichten darum geht, einfach mal die Klappe zu halten. Leider nur für Männer und leider noch nicht online.

Allerley interessante Beiträge bietet diesmal das Feuilleton. Es geht los mit einem Artikel von Moritz von Uslar über Alice Schwarzer und „ihren“ Turm, den FrauenMediaTurm zu Köln, dem immer mehr die Mittel gestrichen werden. In der „Literaturdebatte“ „Der Verdacht“ geht es um die Vorwürfe gegen Christian Kracht, in seinem neuen Roman Imperium äußere sich eine ‚rassistische Weltsicht‘. Nun, ich vermute, die der Romanfiguren, aber das macht den Autor ja nicht zum Rassisten. Ich bin immer gespannter auf diesen Roman. Dann gibt es einen schönen Artikel von Katja Nicodemus über Meryl Streep, die ich sehr mag. Mehr von den Artikeln, die ich euch empfehlen wollte, ist leider noch nicht online.

So meine Lieben, ich bin übrigens froh, dass ich heute wieder bloggen kann, denn ich hatte am Wochenende einen üblen Virus auf dem Rechner. Aber mein Liebster hat ihn kuriert, also den Rechner, Gott sei Dank! Übrigens hat er mir gerade noch einen Artikel empfohlen, den ich noch nicht gelesen habe. Im Wissensteil, es geht darum, ob Charles Darwin abgeschrieben habe – das klingt interessant, den werde ich gleich als nächstes lesen. Euch noch einen schönen Sonntag!

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Zeitungsfrühstück abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Zeitungsfrühstück, Folge 39

  1. haushundhirschblog schreibt:

    Ja, liebe Petra, auch uns konnte und kann Meryl Streep immer wieder begeistern!
    Das Interview zeigt einmal mehr, was sie antreibt, und sicher ist neben einer ordentlichen Portion Lebens- und Showbiz-Erfahrung auch ihr selbstkritischer Humor keine schlechte Eigenschaft, selbst in Hollywood einigermaßen entspannt bleiben zu können. Schöner Satz, als es um die Klamottenwahl für die Oscar-Verleihung geht: „Ich bin nicht der Typ, der über so etwas nachdenkt, aber natürlich denke ich schon jetzt darüber nach.“

  2. buechermaniac schreibt:

    Da geht es mir wie dir, liebe Petra. Meryl Streep ist die Schauspielerin, die mich durch mein ganzes Leben begleitet und mich nach wie vor fasziniert und begeistert 🙂 Auf meinem PC ging auch einiges schief. Hätte das Ding am liebsten aus dem Fenster geschmissen. Aber ich hatte wenigstens keinen Virus, das ist übel.
    Wünsche dir eine schöne Woche
    buechermaniac

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Danke dir, liebe Büchermaniac! So ein Virus oder überhaupt Computerprobleme sind wirklich anstrengend. Ich bin heilfroh, dass mein Liebster da so schön helfen kann, ich allein wäre völlig aufgeschmissen!

  3. muetzenfalterin schreibt:

    Am besten an dem Meryl Streep Interview hat mir ihr letzter Satz gefallen. Dass sie verdammt froh ist, hier zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s