Bücherparadiese weltweit, Folge 4

Eine verpasste Chance: Als ein Freund von mir zum Geburtstag mit einem Trip nach Porto überrascht wurde, fotografierte er dort fleißig, unter anderem dieses sehr hübsche Gebäude.

Wie er später, als er wieder zuhause war, herausfand, handelt es sich dabei um eine wundervolle Buchhandlung mit, wie er es nennt „geradezu harrypottereskem Intérieur“. Leider ist er nicht hineingegangen – wie hätte er das auch ahnen können? Aber hier gibt es bereits ganz viele tolle Fotos vom Inneren der Buchhandlung „Lello e Irmão“.

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Bücherparadiese weltweit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Bücherparadiese weltweit, Folge 4

  1. erinnye schreibt:

    Liebe Petra, die Fassade weist bereits Anflüge von Hogwarts auf, aber das Innenleben ist einfach atemberaubend! Besten Dank für den Einblick!

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Gern, liebe Erinnye! Ich würde das liebend gern mal in echt und vor allem von innen sehen, muss herrlich sein! Und vielleicht haben sie ja auch eine Abteilung mit englischen Büchern, Portugiesisch kann ich leider gar nicht … Aber es wäre schön, dort ein Buch als Andenken (und zum Lesen natürlich) zu kaufen : )

  2. haushundhirschblog schreibt:

    Unfassbar schön! Wir fühlen uns schon in weniger aufwendig gestalteten Buchhandlungen und Bibliotheken sehr wohl, aber hier beginnt man schon beim Anschauen der Fotos Bücher, Holz und Gedanken zu riechen … Fantastisch! In Ruhe lesen kann man da sicher nicht, aber vermutlich besinnungslos einkaufen … 😉
    Wunderbar!

  3. Lakritze schreibt:

    Ui. So eine Bibliothek haben …! (Für mich schade: sicher haben sie vorwiegend portugiesische Bücher, und das kann ich nicht.)

  4. Samtmut schreibt:

    Ich glaube, man dürfte mich dort gar nicht reinlassen, weil ich vor Freude quieken würde. Nein, ernsthaft: es muss toll sein, dort zu stöbern, oben zu sitzen und zu lesen.

    — Ah, gerade besuchte mich mein Mann am Schreibtisch … gute Gelegenheit. Er ist beeindruckt, und in Portugal war er schon lange nicht mehr und … — ich geh dann mal träumen. 😉 Gute Nacht!

  5. Ooh, die Innenräume sind märchenhaft, eine Wendeltreppe, die scheinbar bis in den Himmel reicht! Ich höre schon das Holz sinfonisch knarren… Ein wahrlich paradiesischer Raumtraum! Die verpasste Chance Deines reiselustigen Freundes möge die Sehnsucht packen und ihn noch ein Mal nach Porto reisen lassen.

  6. buechermaniac schreibt:

    Mein Gott, schon nur die Fassade ist ein architektonisches Juwel! Das Innere lässt mich verstummen und siehst du wie ich die Augen aufreisse und staune?

    Wenn wir nächstes Mal nach Portugal fahren, müssen wir Porto zwingend einen Besuch abstatten. Letztes Mal waren wir, im nicht minder schönen Guimarães, aber eine solche Buchhandlung ist einzigartig.

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Ich war leider noch nie in Portugal, Lissabon würde ich auch gern mal kennenlernen – und Porto, schon wegen der Buchhandlung : )

      • buechermaniac schreibt:

        Dann hätte ich dir noch einen guten Tipp, falls du TV hast und Videos aufnehmen kannst oder sogar gleich mitgucken? Natürlich wieder auf Arte: Zur Zeit läuft die Doku-Reihe „Sonne, Siesta und Saudade“. Jeden Tag einen Beitrag über die Iberische Halbinsel. Portugal ist zwar schon vorbei, aber eine Wiederholung wird am Mittwoch, 04.04.2012, um 13.30 Uhr „Lissabon, der Tejo und die Kunst“ ausgestrahlt. Ich kann dir die Folge nur empfehlen. Am 03.04.2012, um 13.30 Uhr, wird der Beitrag „Costa Verde“ ausgestrahlt, da wird auch Porto vorgestellt. Portugal ist immer eine Reise wert und ich würde jederzeit wieder hinfahren 🙂

  7. Bücherliebhaberin schreibt:

    Liebe Petra,
    ich muss gestehen, dass mir das fast ein bisschen zu viel ist. Das Interieur lenkt von den eigentlichen Stars (den Büchern) ab. Die Fassade hingegen ist wunderschön.

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Liebe Bücherliebhaberin, klar, das ist schon eine Klasse für sich und vermutlich ist man zunächst auch mehr von der Architektur als von den Büchern bezaubert. Aber ich denke, am Ende werden die Bücher gewinnen, denn die kann man mitnehmen und sich zuhause beim Lesen vielleicht ab und zu an die Buchhandlung erinnern.

  8. beatesauer schreibt:

    … das ist aber wirklich eine Traum-Buchhandlung. Wenn ich wieder einmal in Porto sein sollte, werde ich sie mir auf jeden Fall ansehen. Wahrscheinlich lässt es sich da drin tagelang stöbern 😉 . LG Beate

    • dieseitenspinnerinnen schreibt:

      Ich wäre aber irgendwie auch enttäuscht in so einer wundervollen Buchhandlung – weil ich die Sprache nicht kann und deshalb außer Bildbänden wohl kaum was für mich finden würde… Und das wäre bitter… LG Mila

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s