Emotionally weird

Nachdem ich die beiden ersten Bücher der wundervollen Kate Atkinson verschlungen hatte, konnte ich es kaum erwarten, ihren Drittling Emotionally weird zu lesen. Natürlich konnte ich nicht warten, bis er endlich auf Deutsch erscheinen und dann noch gar als Taschenbuch vorliegen würde, und so bestellte ich ihn kurz entschlossen auf Englisch. Und von der Originalsprache war ich noch hingerissener – obwohl: Ein Lob der Übersetzung, die beiden ersten sind fantastisch gelungen. Seitdem las ich ihre Bücher nur noch im Original und empfehle dies allen, denen das möglich ist. Auch diese Rezension erschien erstmals im „Virtuellen literarischen Salon“.

Jedenfalls war dieses Buch das bis dahin mit Abstand abgefahrenste von Kate Atkinson. Es wirkte so authentisch Seventies und dann wieder so aktuell, dass mir anfangs nicht klar war, wann es eigentlich spielen soll. Die Einfälle sind dermaßen komisch, dass ich mich selten traute, es in der Straßenbahn zu lesen, weil ich dauernd kichern musste.

Es ist die Geschichte von Effie, die sich mit ihrer Mutter Nora auf eine einsame, aber keineswegs idyllische Insel zurückgezogen hat und ihr Geschichten aus ihrem Leben erzählt. Im Gegenzug erwartet sie die Geschichte des Lebens ihrer Mutter, erhält aber häufig nur markige Sprüche oder merkwürdige Andeutungen. Bis sich das Woher ihrer Existenz aufklärt, vergehen fantastische Lesestunden mit skurrilen Einfällen der göttlichen Atkinson.

Erstmals erschienen im „Virtuellen literarischen Salon“.

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Lesenswertes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s