Die kommende Welt

Dara Horns Roman ist sehr einfallsreich und gut geschrieben. Er beginnt auf einer Singleparty im jüdischen Museum. Ben Ziskind, einstiges Wunderkind und inzwischen Fragenschreiber für eine Quizshow, entwendet während der Ausstellung ein Bild von Marc Chagall, da er davon überzeugt ist, dass dieses Bild eigentlich seiner Familie gehört. Und damit liegt er auch gar nicht so falsch. Von hier aus entklappt Dara Horn ein Leporello voller Melancholie, Schönheit, Grausamkeit und ungewöhnlichster Geschichten, in dem sich Wahrheit und Fantasie aufs Schönste verbinden.

Tatsächlich gab es diesen Kunstraub auch in Wirklichkeit. Die Autorin nutzt ihn als Ausgangspunkt zu einer groß angelegten Geschichte u. a. über Chagall, einen russischen Schriftsteller, dem Bens Mutter zu neuer Bekanntheit verhilft, über die Familie Ziskind und über die großen und kleinen Probleme, die sich aus Bens Kunstraub ergeben. Der Roman erinnert, was Skurrilität und Fantasie betrifft, an Foers Alles ist erleuchtet oder auch an Singers Der Kabbalist vom East Broadway.

Erstmals erschienen im „Virtuellen literarischen Salon“.

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Lesenswertes abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die kommende Welt

  1. buzzaldrinsblog schreibt:

    Schön, dass du im Moment ein paar Bücher besprichst und mir wieder ins Gedächtnis rufst, die ich vor vielen Jahren bereits gelesen habe. „Die kommende Welt“ war ein Buch genau nach meinem Geschmack, das mich auch an Foer oder Nicole Krauss erinnert hat. Von Dara Horn habe ich auch ihren Erstling „Ausgelöscht seit der Tag“ gelesen, der mit fast noch besser gefallen hat. Nur ihren neusten Roman „Vor allen Nächten“ habe ich bisher noch nicht gelesen, aber gerade entdeckt, dass es ihn für 4,99€ bei Amazon zu erwerben gibt. 😉

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Ah, interessant, liebe Mara, dass du dazu ähnliche Verbindungslinien gezogen hast. Ich denke, ich werde auch noch weitere Bücher dieser Autorin lesen – der Preis ist jedenfalls heiß ; )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s