Der Gott der Alpträume

Diesen Roman von Paula Fox kann ich wärmstens empfehlen. Die Handlung beginnt Anfang der 1940er Jahre. Als Helen und ihre Mutter erfahren, dass Helens Vater gestorben ist, reagieren sie sehr unterschiedlich. Der Vater hat die Familie schon vor Jahren verlassen und Helen hat sich damit in gewisser Weise abgefunden. Ihre Mutter dagegen begreift erst jetzt, dass er nie wieder zurückkehren wird, weil er nie wieder zurückkehren kann. Sie schickt Helen nach New Orleans, damit sie Tante Lulu holt, die Schwester der Mutter. Doch Lulu ist eine exzentrische Alkoholikerin, die zwar ziemlich heruntergekommen, aber partout nicht willens ist, zu ihrer Schwester nach Poughkeepsie zu ziehen, um mit ihr Blockhäuser an Sommergäste zu vermieten.

Für Helen wird New Orleans bestimmend für ihre Zukunft. Sie lernt eine Gruppe interessanter Bohemiens kennen und eine Welt, von der sie nie wusste, dass sie existiert. Fasziniert bleibt sie, obwohl ihre eigentliche Mission gescheitert ist, und führt endlich ein eigenes Leben, fern ihrer dominanten Mutter. Erst Jahre später wird sie erkennen, dass sie sich in den Menschen, die ihr am meisten bedeuteten, getäuscht hat.

Sehr schön erzählte Geschichte einer jungen Frau, die das Leben entdeckt.

Erstmals erschienen im „Virtuellen literarischen Salon“.

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Lesenswertes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s