Eine Empfehlung zwischendurch

Auf dem Blog der Seitenspinnerinnen entdeckte ich in einem Beitrag den Hinweis auf eine Kurzgeschichte von Mila Lippke. Sie gefällt mir so gut, dass ich Mila fragte, ob ich auf meinem Blog darauf hinweisen darf. Ich könnte mir vorstellen, dass die Geschichte euch, so ihr euch gern in Büchern versenkt und alles andere dabei verschwindet, ebenfalls gefällt. Hier findet ihr das PDF mit Mila Lippkes Geschichte „Die Zeitreisende“.

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Lesenswertes abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Eine Empfehlung zwischendurch

  1. buchpost schreibt:

    Vielen Dank für die Empfehlung. Was haben die Menschen eigentlich gemacht, bevor es so lesenswerte Blogs wie den deinen gab?
    Adventsgrüße aus der Provinz von Anna

  2. Frau Blau schreibt:

    vielen Dank, ich habe mir die Geschichte soeben ausgedruckt und werde sie nachher in aller Ruhe lesen, wenn alles getan ist, was es jetzt leider nicht ist.

    sag mal, hast du einen Tipp für einen Einstieg in Proust, ich möchte etwas VON ihm lesen, nicht über ihn 😉
    gerade schickte mir ramblingbrother einen Link, es ging um ein Buch von Nooteboom(schon wieder – lach), einen Bildband von Grabstätten berühmter SchriftstellerInnen, den er zusammen mit seiner Partnerin gemacht hat, sie fotografierte, er schrieb.Uund wessen Grab war abgebildet, das von Herrn Proust … ich war kurz sprachlos-

    hab einen schönen Abend
    liebe Grüße
    Ulli

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Hihi, das ist natürlich ein ZEICHEN! Ich mochte „Tage des Lesens“ sehr gern, es war mein erstes Büchlein von Proust (nicht über ihn). Enthält 3 Essays, der titelgebende plus „Über den ‚Stil‘ Flauberts“ und „Über Baudelaire“, ein Insel TB. Ich kuf es 2nd Hand, aber vielleicht gibt es das noch in neu. Und lies ruhig auch das Buch von Alain de Botton, es war sozusagen meine „Einführung“ – und hat mich offenbar nachhaltig beeindruckt. Liebe Grüße & einen gemütlichen (Lese)Abend!

  3. Frau Blau schreibt:

    danke dir, habe vorhin dann doch noch geguggelhupft … ich sehe schon, das wird ein größeres Unterfangen mit der verlorenen Zeit … sorry, aber bei Proust bin ich Anfängerin 😉
    liebgrüßt dich Ulli

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Ich doch auch, liebe Ulli. Mein Liebster schenkt mir die komplette Suche zu Weihnachten – um Jochen Schmidt aus „Schmidt liest Proust“ zu zitieren: „vorher kann man ja gar nicht mitreden, danach allerdings auch nicht, weil man keinen findet, der einen noch versteht.“ ; )

  4. Sofasophia schreibt:

    ist ja schon ein clinch: bücher lesen oder blogs … 🙂
    oder irgendwie die mitte dazwischen finden.

    herzlich, soso

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s