Paare

Paare enthält vier sehr gelungene Erzählungen von Martha Gellhorn über, genau, Paare. Und zwar zur Abwechslung mal über solche, die zusammenbleiben, sowie über ihre Gründe dafür.

Martha Gellhorn, die u. a. Journalistin war, zeitweise die Frau von Ernest Hemingway und wahrscheinlich dauernd sehr interessant, schreibt ausgezeichnet, spannend (obwohl es sich bei diesen Geschichten natürlich nicht gerade um Action-Storys handelt) und lässt sich äußerst angenehm lesen. Auch die Hintergründe, aufgrund derer die Figuren so oder anders agieren und zusammenbleiben, selbst wenn für ihre Zukunft wenig hoffnungsfrohe Aussichten bestehen, sind nachvollziehbar und sehr gut analysiert. Leider hat Martha Gellhorn nicht sooo viel Prosa verfasst, aber ich freue mich darauf, ihr bedauerlich schmales Oeuvre künftig weiter zu durchstöbern.

Erstmals erschienen im „Virtuellen literarischen Salon“.

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Lesenswertes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Paare

  1. Susanne Haun schreibt:

    Hört sich interessant an, ich habe es auf meine Wunschliste gesetzt. Interessant ist bestimmt auch das Buch von ihr über Robert Capa, hast du es auch gelesen?
    Grüße und einen guten Rutsch von Susanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s