Kulturautomaten

Heute las ich auf ka-news.de, dass sich in der Karlsruher Stadtbibliothek nun ein Automat befinde, aus dem man für einen Euro ein Buch ziehen kann.

Prima Idee! Spiegel.de berichtete vor ein paar Jahren von einem ähnlichen Automaten, der allerdings sinniger aufgestellt war – weil öffentlicher zugänglich – nämlich an einem Bahnhof. Im gleichen Artikel ist zu lesen, dass bereits Reclam seine Büchlein in den 1920er Jahren per Automat verkauft habe. Und Reclam ist auch beim Karlsruher Bücherautomaten, namens KLAK das passende Stichwort. Denn das Projekt kam anlässlich des 100jährigen Reclamverlagsgeburtstags zustande. Auf ka-news heißt es sogar, dass der Verlag schon 1912 einen solchen Automaten aufgestellt habe. Befüllt ist KLAK mit Büchlein, deren Texte und Gestaltung von Studenten der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe stammen. Mehr dazu auch hier. Nur schade, dass KLAK nicht an einem Ort steht, der rund um die Uhr zugänglich ist.

Überhaupt gab es in Karlsruhe schon sehr putzige Automatenkonzepte. So beispielsweise den Kulturautomaten Erna, der im September 2011 für einige Zeit nicht nur Linsensuppe, Spaghetti, Bier, Sekt und ähnliches herausgab, sondern auch Kunst für kleines Geld. Vielleicht wird dieses Projekt ja mal wiederholt, ich fand die Idee jedenfalls großartig.

Gibt es bei euch auch solche Kulturautomaten?

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Mensch und Buch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Kulturautomaten

  1. Magister Somnus schreibt:

    Mmmh, Automaten ersetzen Menschen, oder? Ich weiß ehrlich nicht was ich davon halten soll. Als Kind war ich mit meinem Vater wöchentlich in einer Bibliothek, da habe ich mich gerne vom Bibliothekar anregen lassen. Natürlich stöbere ich gerne, aber es geht doch nichts über ein schönes Gespräch unter „Fachleuten“. Hier noch der Link zu meinem letzten Automaten-Beitrag.
    http://ganzheitlichschlafen.wordpress.com/2013/01/28/stuttgart-eroffnet-bibliothek-fur-schlaflose/#comments
    Herzliche Grüße
    Georg

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Vielen Dank für deinen Link, das passt ja prima! Aber ich glaube, bei KLAK oder auch beim Kulturautomaten Erna geht es nicht darum, dass Menschen ersetzt werden sollen (wofür ja Automaten üblicherweise stehen), sondern es geht um eine andere Nutzungsart „herkömmlicher“ Automaten. Es gibt ja nach wie vor das Personal der Stadtbibliothek und das komplette Angebot. KLAK macht nur ein zusätzliches Angebot. Aber du hast ganz Recht: Über anregende Gespräche mit Büchermenschen kann man wunderbare Entdeckungen machen. Liebe Grüße!

  2. puzzle schreibt:

    Als eine Art Überraschungs-Spender finde ich die Idee gut, aber es wird vermutlich nur in ausgesprochen urbanem Umfeld ein ausreichendes Publikum dafür geben, das locker genug mit seinem Geldbeutel umgehen kann, um sich verhältnismäßig zweckfrei davon überraschen bzw. unterhalten zu lassen.

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Das glaube ich auch, liebe Puzzle. Gerade in Städten wie Berlin ist man ja schon viel früher auf eine solche Idee gekommen. Immerhin ist beim KLAK ein Euro pro Büchelchen ja ganz okay. Ich werde mal dort vorbeigehen : )

  3. haushundhirschblog schreibt:

    Ich würde das sicher einmal ausprobieren !
    Liebe Grüße, mb

  4. Sofasophia schreibt:

    klasse idee. die leute mögen automaten 🙂
    was sich da alles reinstecken lässt …

  5. Muromez schreibt:

    Kulturautomaten? Hab in der Nähe einen. Verkörpert den Wandel innerhalb der GrillKULTUR. Da kann man tatsächlich Schnitzel und Würstchen raus ziehen. Laut der Legende gäbe es von diesen nur eine Handvoll in der Bundesrepublik.

    Achja, in Moskau habe ich auch Kavia-Automaten aufgespürt – sie nicht probiert.

    Hoffe, die Frage war richtig beantwortet. Das Wort „Kultur“ hat ja ’ne große Bandbreite 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s