Einfach großartig! Auch die Kommentare!

haushundhirschblog

Land Art 6: Ron Felderskoop

Ron Felderskoop, der junge deutschstämmige Australier war eine der ganz großen Entdeckungen des Fliederstädters Land-Art-Festivals, das 2007 für Furore sorgte und einige Talente in den Focus einer internationalen Öffentlichkeit stellte. Er betörte die Festivalbesucher mit einer fundamental wuchtigen Arbeit, die bis dahin ihres Gleichen suchte, und der selbst Kritiker eine „leidende Poesie“ nicht absprechen konnten. Zu dem damaligen Fliederstädter Land-Art-Areal gehörten, neben der sogenannten Welfenwiese, auch das sich daran anschließende Lustschlösschen, das Landgraf Ferdinand IV im ausgehenden 17. Jahrhundert in einer kleinen Parkanlage erbaut hatte. Mit rund einem Dutzend Handwerker aus der Umgebung verschalte Felderskoop den Südwest-Flügel des architektonisch wenig auffälligen Baus und goss ihn mit Beton aus. Diese massive Arbeit mit dem Titel „innen fest, nach außen hart“ wurde später von der Guggenfels-Foundation für ein Museumsprojekt in Ranschstetten erworben und bildete den Grundstein einer hervorragenden Sammlung, die unter anderem auch einige wichtige Gemälde von…

Ursprünglichen Post anzeigen 716 weitere Wörter

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s