Französische Dichter und ihre Häuser

Das Buch Französische Dichter und ihre Häuser von Ralf Nestmeyer ist auf seine Art ebenso lesenswert wie Englische Dichter und ihre Häuser, das ich euch neulich empfohlen habe.

Pluspunkt: Es gibt eine kleine Karte, damit man genauer sieht, wo sich welche Dichterhäuser befinden – das könnte interessant sein, wenn man ohnehin eine Reise nach Frankreich plant. Vielleicht kann man sich unterwegs ja noch das ein oder andere Haus ansehen.

Minuspunkt: Es sind deutlich mehr Dichter besprochen als Dichterinnen, 15 Männer und nur drei Frauen, Colette, George Sand und Elsa Triolet, die sich mit Louis Aragon ein Kapitel teilt. Das war in dem Buch über die englischen Dichterhäuser etwas ausgewogener. Und Frankreich hat ja gewiss keinen Mangel an schriftstellernden Frauen …. Aber ich will nicht ungerecht sein, vielleicht sind deren Häuser weniger „museal aufbereitet“ wie die ihrer dichtenden Kollegen? Ebenfalls schade (aber diesen Vorwurf könnte man dem Buch über die englischen Dichterhäuser genauso machen): Es geht wesentlich mehr ums Biographische als um die Häuser selbst. Nicht, dass die Biographien uninteressant wären, aber das (Innen)Architektonische hätte ich mir ausführlicher gewünscht.

Dennoch: Für Leute, die Biographien mögen und gern die Nase in anderer Leute Wohnungen und Häuser stecken, bietet das Buch prima Lesestoff.

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Lesenswertes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s