Lesepositionen

Da sage jemand, Lesen und Bewegung passen nicht zusammen: Eine liebe Kollegin hat gerade auf einem Blog verschiedene Lesepositionen gefunden, von denen manche schon fast in Richtung Yoga gehen ; ) Hier geht’s zu den Reading Positions.

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Mensch und Buch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Lesepositionen

  1. buchpost schreibt:

    Sehr schön :-)) Anna

  2. schifferw schreibt:

    Wunderbar! Mir persönlich sagt „Nautilus“ sehr zu. Gute Grüße, Wolfgang

  3. puzzleblume schreibt:

    Einige davon habe ich schon in der Ausführung gesehen, z.B. den unsichtbaren Stuhl bei älteren männlichen Touristen, den Reiseführer mit dem Original abgleichend. Die modifizierte Beyonce beim Lesen bei weiblichen Leserinnen, draußen auf einer Decke im Park, wohingegen der Denker … ach, ich mag es aber gar nicht, wenn auf dem Örtchen gelesen wird.

  4. Xeniana schreibt:

    Oje ich gehöre eindeutig zur Faultier Gattung, aber wenn dann fig .5 vielleicht.

  5. haushundhirschblog schreibt:

    Für die ganz dicken Wälzer ist sicher Fig.2 am geeignetsten … 🙂

  6. Lakritze schreibt:

    Ich finde ja Fig.1 am schönsten, weil am irritierendsten. Man könnte noch einen Arm auf einer unsichtbaren Sofalehne ablegen …

  7. buchpost schreibt:

    Hallo Petra, das sieht ja doof aus. Hatte gedacht, der Link würde automatisch gekürzt. Darfst gern meinen letzten Kommentar (und diesen dann gleich mit) löschen. Anna

  8. dasgrauesofa schreibt:

    Das ist ja mal ein gelungener Morgen: die tollen Lesepositionen anschauen, Eure Kommentare lesen, wieder die Lesepositionen anchauen und ganz breit grinsen. Also, mir kommt die Fig. 2 am nähsten, auch den Namen finde ich sehr ansprechend.
    Viele Brüße, Claudia

  9. entdeckeengland schreibt:

    Ich finde ja auch Modified Beyonce sehr elegant 🙂 Liebe Gruesse, Peggy

  10. buchwolf schreibt:

    Je länger man liest, desto wichtiger wird die Abwechslung bei den Positionen. Sehr empfehlenswert, wenn einem schon alles wehtut: Inchworm. – Danke für den lustigen Link!
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s