Adventsbasteleyen – die Ergebnisse

1Sterne_et_alWie angekündigt, habe ich gestern und heute ziemlich viel gefaltet. Allerdings nicht, wie ich ursprünglich vorhatte, alte Buchseiten. Denn die waren leider zu dick und rissen zu leicht ein, wie ich beim Falten feststellen musste. Also nahm ich hübsch gemusterte Papiere, die ich vor einigen Wochen gekauft hatte.

Ich faltete Tannenbäumchen, kleine Schachteln und etliche Sterne. Zwei davon hängen am Fenster in der Küche, ein paar werde ich verschenken und einiges werde ich am 24. Dezember als Tischdeko nutzen.

Am leichtesten fielen mir die Schachteln, die kannte ich noch aus meiner Kindheit. Die Bäumchen sind auch für Ungeübte kein Problem. Eine echte Herausforderung dagegen waren die Sterne, es sind zwei Figuren, die am Ende leicht versetzt ineinander gesteckt werden.

2Sterne_et_al

Habt noch einen gemütlichen Sonntagabend!

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Basteleyen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Adventsbasteleyen – die Ergebnisse

  1. puzzleblume schreibt:

    Sehr hübsch. Ich bewundere die Geduld und Sorgfalt.

    Jetzt, da du deine Basteleyen fertig hast, magst du dir vielleicht überlegen, ob dir etwas zu einem kleinen Blogspiel einfällt? Ich wurde nämlich von Aka Teraka (http://akaterakadichtet.wordpress.com/2013/12/04/brotkrumel/) getaggt und habe zuerst seine 10 Fragen beantwortet und mir dann 10 eigene für 10 neue Teilnehmer überlegt – wenn du dabei wärst, hättest du sicher sehr interessante Antworten dazu. *_*
    Hier findest du den Artikel bei mir > Guten „Tag!“

  2. entdeckeengland schreibt:

    Liebe Petra, das sieht ja sehr schoen weihnachtlich bei Dir aus. Liebe Gruesse Peggy

  3. Xeniana schreibt:

    Da wird mir richtig adventlich zumute.Wunderschön!LG Xeniana

  4. buchpost schreibt:

    Da schließe ich mich den Vorschreiberinnen gern an. Sieht total schön aus, auch die Farben so warm.

  5. Britta schreibt:

    Wunderschöne Sternenpracht – die Mühe hat sich allemal gelohnt! Die gewählten Papiere sind ja allein schon ein Traum… toll!
    Herzlich!
    Britta

  6. Susanne Haun schreibt:

    Ich habe auch gefaltet. Es hat Spaß gemacht war aber nicht einfach. Wir haben Glanzpapier genommen. Das war auch zu dick. Wir hatten kein amderes. Leider habe ich vergessen, Fotos zu machen. Lg Susanne

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Oha, Glanzpapier, das glaube ich, dass das schwer zu falten war! Das Origamipapier, das ich genommen habe, war schon etwas dicker als mein japanisches. Bei den Sternen macht sich das gleich bemerkbar … Liebe Grüße!

  7. dasgrauesofa schreibt:

    LIebe Petra,
    mir gefallen ja die Sterne am besten. Da kann ich mir gut vorstellen, dass die kniffelig waren, beim Falten und Zusammensetzen. Dafür sehen sie aber auch spektakulär aus! Aber auch die anderen Faltereien sind sehr schön geworden. Das wird bestimmt ein toller Weihnachtstisch mit der Deko.
    Viele Grüße, Claudia

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Danke dir, liebe Claudia *-* Ich freue mich auch schon sehr auf die Weihnachtstafel und darauf, wie es meinen Eltern wohl gefallen wird. Ich versuche, jedes Jahr ein bisschen anders zu dekorieren, das macht mir viel Spaß & gute Stimmung. Liebe Grüße!

  8. haushundhirschblog schreibt:

    Liebe Petra,
    zuletzt habe ich etliche Lesezeichen „mit Dir“ gefaltet. Jetzt also Sterne und Tannen. Eine feine Meditation ist das jedes Mal. Ich habe auch früher schon einmal Sterne gebastelt, gefaltet auch, aber eigentlich immer mit den Kindern, die ich in einer Kindergruppe betreut habe. Das ist lange her, umso mehr freue ich mich, dass ich das jetzt einfach für mich „entdecke“. In diesem Jahr haben wir erstmals wieder eine adventliche, vorweihnachtliche Stimmung in der Wohnung, das hat uns wohl doch ein bisschen gefehlt.
    Herzlichen Dank für Deine Inspiration,
    mb

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Liebe mb, ich freue mich sehr, dass dich das zum Mitmachen inspiriert! Es gibt Jahre, in denen ich auch nicht „in Stimmung“ bin, aber diesmal ist es ganz schön. Und diese Falterei hat wirklich, wie du sagst, was Meditatives, auch wenn man manchmal, weil man die Anleitung nicht gleich kapiert, das Ganze einfach zusammenknülllen möchte. Geduld ist ja nicht gerade eine meiner Stärken *räusper*. Aber wenn man durchhält, sich durchbeißt, ist es schön & macht viel Spaß : ) Liebe Grüße & viel Freude beim Falten!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s