Blogstöckchen gefangen

Die liebe Mrs Coffee hat mich mit einem Blogstöckchen beworfen, das ich hiermit auffange.

Welches Buch liest du momentan?

Ich lese meist mehrere Bücher parallel, derzeit F von Daniel Kehlmann, Wozu wollen Sie das wissen? von Alice Munro und Michael Maars Buch über Tagebücher, Heute bedeckt und kühl.

Warum liest du das Buch? Was magst du daran?

F lese ich, weil ich bisher schon einiges von Kehlmann las und ihn für einen sehr guten Erzähler halte. Schon der erste Satz hat mich sofort in die Geschichte hineingezogen:

„Jahre später, sie waren längst erwachsen und ein jeder verstrickt in sein eigenes Unglück, wusste keiner von Arthur Friedlands Söhnen mehr, wessen Idee es eigentlich gewesen war, an jenem Nachmittag zum Hypnotiseur zu gehen.“

Ich glaube, das ist der beste erste Satz, den ich seit langem las.

Die Erzählungen von Alice Munro interessierte mich aus zwei Gründen: erstens hatte ich außer einer Kurzgeschichte im Zeitmagazin bisher noch nichts von ihr gelesen und zweitens fand ich die Idee gut, Biographien oder besser gesagt: fragmentarische biographische Informationen zum Anlass für Erzählungen zu machen.

Und den Maar lese ich, weil ich Tagebücher mag und Bücher über Bücher – ein Buch über Tagebücher schien mir da die perfekte Kombi (und ist es auch).

Wurde dir als Kind vorgelesen? Kannst du dich an eine der Geschichten erinnern?

Ja, meist von meinen Eltern oder meinen Großmüttern. Es waren vor allem Märchen. Aber als ich selbst lesen konnte, war damit leider Schluss. Heute lesen mein Liebster und ich uns manchmal gegenseitig vor.

Gibt es einen Protagonisten oder eine Protagonistin, in den /die du mal regelrecht verliebt warst?

Heathcliff fand ich natürlich toll und Rochester. Aber verliebt? Eher nicht.

In welchem Buch würdest du gern leben wollen?

Wenn ein Roman oder eine Erzählung mich wirklich packt, dann lebe ich für die Dauer des Lesens darin. Darin bleiben möchte ich aber nicht.

Ein Lieblingssatz aus einem Buch?

Da gibt es viele aus vielen Büchern. Aber als Romananfang fand ich immer „Last night I dreamt I went to Manderley again“ sehr gelungen (aus Rebecca von Daphne du Maurier).

So, und nun werfe ich das Stöckchen in Richtung Sätze&Schätze und zu den Literaturen.

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Mensch und Buch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Blogstöckchen gefangen

  1. literaturen schreibt:

    Sowas ..da fliegt mein erstes Stöckchen auf mich zu.

  2. Pingback: Literaturen stöckelt | Literaturen

  3. mrscoffee schreibt:

    Sehr schöne Antworten. Gefällt mir gut. 🙂

  4. saetzeundschaetze1 schreibt:

    Ups.Danke Dir. Gerade das Stöckchen gesehen und gefangen. Schon wieder nicht blogfrei jammert sie, die Stimme nur scheinbar larmoyant. Ja, dann will ich mal nachdenken gehen…Danke Dir! Und blogge nach zwei, drei ZIgaretten später 🙂

  5. saetzeundschaetze1 schreibt:

    Heathcliff…ja, könnte in die Vorauswahl kommen. Aber bei dieser Frage ziehe ich denn doch die Realität der Literatur entschieden vor 🙂

  6. saetzeundschaetze1 schreibt:

    Mir ist doch einer eingefallen: Doktor Shiwago. Aber nur, weil er so aussieht wie Omar Sharif.

  7. nweiss2013 schreibt:

    Das Buch über Tagebücher hat mir auch gut gefallen! Mal ein anderer Ansatz…

  8. Valeat schreibt:

    Stimmt, der erste Satz von Kehlmanns „F“ ist wirklich grandios. Schön, ihn bei Dir wiederzulesen.

  9. Pingback: (Die Sonntagsleserin) KW #05 – Januar/Februar 2014 | Bücherphilosophin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s