Frühjahrsputz

Die verbrauchten Worte waschen und an der Sonne trocknen lassen.

Die verbrauchten Worte waschen und an der Sonne trocknen lassen.

Die Sätze aufschütteln und ordentlich zusammenfalten.

Die Sätze aufschütteln und ordentlich zusammenfalten.

Frühjahrsputz_Satzzeichen

Jetzt noch die Metaphern polieren …

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken & Notizen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Frühjahrsputz

  1. puzzleblume schreibt:

    Schöne Idee 🙂

  2. birtheslesezeit schreibt:

    …und eine tolle Schrift hast Du – beneidenswert ! :-). Liebe Grüße !

  3. saetzebirgit schreibt:

    Kannst Du mal kurz nach Augsburg kommen und hier auch ein bißchen entrümpeln? Das wäre doch ein wunderbarer neuer Job: Die Wörterentrümplerin. Ich stelle mir die schicke Visitenkarte dazu vor! Ein toll-kreativer Beitrag, das macht Freude 🙂

  4. kormoranflug schreibt:

    Die Worte-Wäscheleine gefällt mir sehr gut.

  5. Susanne Haun schreibt:

    Klasse … ich mag Zeichnungen mit Wörtern!

  6. buchpost schreibt:

    Oh wie schön! LG Anna. Wer weiß, vielleicht gibt es ja im Sommer eine Fortsetzung?

  7. Augenfalter schreibt:

    Famose Idee, liebe Petra! 🙂 Die Wörterbügel und Buchstabenklammern hängen ganz entzückend an der Partiturleine zum Trocknen. Deine Frühjahrsputzschreibe klingt wie Musik in meinen Ohren!
    Fröhliches Wörtersummen wünscht Dir Karin

  8. Maren Wulf schreibt:

    Tolle Idee, liebe Petra! Und auch Brecht wäre wohl zufrieden gewesen. („Man hat seine eigene Wäsche, man wäscht sie mitunter – man hat nicht seine eigenen Wörter, und man wäscht sie nie.“)

  9. Tintenweg schreibt:

    Das ist ja mal ein sinnvoller Frühjahrsputz. Sehr schöne Idee!

  10. haushundhirschblog schreibt:

    Bim Wörterputzen mss man aber gan schön vorsichtig sein, liebe Petra, da wird leicht etas weggewascen und ght fur immer veroren. Feiner Beitrag!
    Viele Grüße,
    dm

  11. B.ee schreibt:

    Herrlich, liebe Petra!
    Das hat mir gerade den Tag in eine bessere Position gerückt.

  12. Pingback: Sonntagsleserin KW #12 – 2014 | buchpost

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s