Entspannte Ferien

Kalamata_MittagessenSo, meine Lieben, ich bin wieder da. Viel zu berichten gibt es diesmal eigentlich nicht. Denn dieser Urlaub war der vermutlich faulste, entspannteste und genussreichste Griechenlandaufenthalt seit Jahren. Wir haben diesmal so gut wie nichts besichtigt.

Außer natürlich das Meer, immer wieder: zum Baden gehen, zum Essen gehen mittags oder abends, zum Orangensaft trinken nach der Siesta oder einfach von unserer Terrasse aus.

 

OsaftamMeer

Zwischendurch haben wir Zeitungen, Bücher und ein paar Blogbeiträge gelesen, Zeit mit meinen Schwiegereltern verbracht, uns von ihnen wunderbar bekochen lassen, mit meiner Schwiegermutter über ihre Kunst gesprochen; auch besuchten sie und ich gemeinsam einen vierstündigen Feldenkrais-Kurs, der mir gut tat bei all der Faulenzerei. Wir trafen uns mit Bekannten, bummelten durch Kalamata, twitterten ein bisschen und ließen es uns einfach nur gut gehen.

Im Urlaub Selfiestellte ich fest, dass mein Talent für Shelfies deutlich größer ist als für Selfies, nicht mal mit Hilfe des Badezimmerspiegels gelang mir ein vernünftiges Foto. Aber Spaß hatten wir dabei, wie man sieht.

Eines Abends erlebten wir eine bezaubernde Episode mit einer extrem zutraulichen Katze, die uns wohl für ihre persönlichen Kletterbäume hielt. Sie wollte gar nicht mehr weg, selbst als das Abendessen längst abgeräumt und damit klar war, dass für sie keine weiteren Leckerbissen abfallen würden. Leider sind die Fotos dazu zu dunkel geworden.

Am selben Abend, als wir zurück zum Haus fuhren, standen eine Stute und ihr Fohlen in unserem Garten. Leider gibt es auch hiervon keine Fotos dieser wirklich idyllischen Szene, denn der ansonsten sehr freundliche Hund meiner Schwiegereltern, der vermutlich bisher kaum mit Pferden zu tun hatte, bellte die beiden an, woraufhin sie schleunigst in die Nacht galoppierten. Mein Liebster nannte den Hund daraufhin nur noch den Pferdeflüsterer ; )

Gelesen habe ich natürlich auch in den Ferien, die Bücher stelle ich euch in den nächsten Tagen vor.

Schön war’s!

WeinamMeer

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Auf Reisen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Entspannte Ferien

  1. puzzleblume schreibt:

    Interessante Bild- und Worteindrücke! Schön, dass es so ein gelungener Urlaub war. (-:

  2. Pingback: [Philea’s] Entspannte Ferien – #Literatur

  3. gkazakou schreibt:

    Ja, schön wars.

  4. entdeckeengland schreibt:

    Welcome back! Ich hoffe, die Eingewöhnung ins herbstliche Deutschland fällt nicht zu schwer 🙂

  5. Susanne Haun schreibt:

    Schön, das ihr wieder da seit!
    Willkommen zurück. Ach ja, so ein schöner Faulenzerurlaub hat etwas!
    Liebe Grüße von Susanne

  6. andreabreuer schreibt:

    Ich mag Dein Selfie. 🙂

  7. Pit schreibt:

    Das nenne ich „die Seele baumeln lassen“, und das ist GUT! 🙂
    Hab’s fein,
    Pit

  8. The Tastemonials schreibt:

    Ich finde deinen Selfie richtig gut gelungen! Schön, dass du dich so gut erholt hast 🙂 Liebe Grüsse, Heike

  9. Ulli schreibt:

    herzlich Willkommen, zurück! Ich freue mich an deinen Bilder, deinem Lachen und an deinem Text, das klingt wirklich nach F E R I E N!

  10. Tobi schreibt:

    Liebe Petra,

    sieht aus, als ob ihr eine schöne Zeit hattet. Bei den Bildern bekomm ich auch Lust auf ein kühles Bierchen mit dem Blick. Schön, dass du wieder da bist und ich freu mich schon auf deine Beiträge über deine Urlaubslektüre.

    Liebe Grüße
    Tobi

  11. Lakritze schreibt:

    Das Selfchen gefällt mir; aber auch die Selbstporträts in halbgeleerten Kaltgetränken. .)

  12. Liebe Petra,
    das klingt aber doch verdammt gut, so ein richtiger Relax-Urlaub scheint das gewesen zu sein und das in dieser traumhaften Umgebung. Die herrlichen Bilder sprechen für sich. Sehr schade: die Pferde im Garten hätte ich doch gerne gesehen, aber ich kenn dad, wir haben genau so eine Hündin. Die hätte die armen Pferde vor lauter Begeisterung such verschreckt.
    Und das Selfie sieht doch sehr nett aus.
    Liebe Grüße
    Kai

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Lieber Kai, ja, das war wirklich ein richtiger Relax-Urlaub. Nun hat uns ja der Alltag wieder, aber er klingt doch noch lange nach. Also, nicht nur die schönen Erlebnisse und Bilder im Kopf, sondern auch das Gefühl, sich wirklich gut erholt zu haben. Tut gut : ) Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s