Bücherkoffer Nr. 31: Reisefieber & Leselust

ReisefieberBald sind wir wieder im wunderschönen Griechenland. Und natürlich bin ich schon im Reisefieber. Das Schönste am Packen ist für mich immer die Zusammenstellung der Bücher, die ich im Urlaub lesen möchte.

Diesmal dabei:

Pariser Symphonie von Irène Némirovsky, Erzählungen, die gerade frisch bei Manesse erschienen sind. Danke an Jochen von Lust auf Lesen, der auf Twitter das Cover postete und mich damit darauf aufmerksam machte!

Zwei reisehandliche Bändchen aus der wunderbaren „Bibliothek der Weltliteratur“ von Manesse sind auch wieder dabei, nämlich Alexander Puschkins Pique-Dame und andere Erzählungen, das Bändchen habe ich bereits angefangen und bin sehr angetan von seinem Stil und den Themen, sowie Die Geschichte der ehrenwerten Ochibuko, um 980 entstanden und wohl aus der Blütezeit der japanischen Literatur. Klingt interessant.

All Trivia von Logan Pearsall Smith, ein Buch, das in dem Roman Das Haus der vergessenen Bücher von Christopher Morley empfohlen wird. Laut Gore Vidal, der auch das Vorwort zu meiner Ausgabe schrieb, „A whole library in miniature“ – scheint mir perfekt für unterwegs.

Ostende von Volker Weidermann, das hatte ich jüngst angelesen und beschlossen, dass ich es mit mehr Muße genießen möchte (die ich im Urlaub sicher haben werde).

Und schließlich noch zwei Empfehlungen meines Verlegers Gregor Meder, adson fecit.  Das erste empfahl er auf meinen Retweet eines Beitrags vom Notizbuchblogger Christian zu einem putzigen Video, in dem ein Mann mit großer Ernsthaftigkeit über sein Tun als professioneller Bleistiftspitzer spricht. Passenderweise heißt das Buch, das Gregor uns beiden empfahl, Die Kunst, einen Bleistift zu spitzen – ich bin gespannt! Das zweite Buch, zu dem er mir kürzlich riet, stammt von Robert K. Merton: Auf den Schultern von Riesen. Was Gregor mir dazu erzählte, hat mich so fasziniert, dass ich es mir noch schnell für den Urlaub in meiner Lieblingsbuchhandlung bestellte.

Eine vielseitige Mischung, ich freue mich schon sehr aufs Lesen. Mal sehen, wie viel ich davon tatsächlich lese, denn viel Zeit verbringe ich natürlich mit der Familie, schönen Ausflügen und einfach damit, aufs Meer zu schauen. Mich an dessen Anblick voll zu saugen, damit er für die Wochen und Monate ohne Meer reichen möge. Doch es reicht mir nie …

Euch eine schöne Zeit bis zum Wiederlesen!

Foto: © Petra Gust-Kazakos

Foto: © Petra Gust-Kazakos

Über Petra Gust-Kazakos

Fiel als Kind in eine Buchstabensuppe; Femme de lettres, virtuelle Salonière, Public Relations Managerin, Autorin, stets lese- & reiselustig https://phileablog.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Bücherkoffer abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Bücherkoffer Nr. 31: Reisefieber & Leselust

  1. Pingback: [Philea’s] Bücherkoffer Nr. 31: Reisefieber & Leselust – #Literatur

  2. Tobi schreibt:

    Liebe Petra,

    da wünsch ich dir eine schöne Zeit. Also du bist gefühlt auch echt oft in Griechenland beim Urlauben, da werd ich fast neidisch 😉 Puschkin ist auch auf meiner Liste, aber erst einmal etwas weiter hinten gelandet, weil ich noch so schöne Knaller im Programm hab. Da bin ich aber gespannt, wie dir das Buch gefällt.

    Liebe Grüße
    Tobi

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Danke dir, lieber Tobi! Ja, so ein- oder zweimal im Jahr sind wir dort, die Familie besuchen, also gleich mehrere gute Gründe für unseren Aufenthalt dort : ) Liebe Grüße!

  3. nettebuecherkiste schreibt:

    Schönen Urlaub!

  4. Pit schreibt:

    Hallo Petra,
    einen schoenen und erholsamen Urlaub wuensche ich Dir, mit viel Zeit zur Entspannung. Komm‘ heil und gesund wieder zurueck,
    Pit

  5. gkazakou schreibt:

    Liebe Petra, Puschkins Pik-Dame bei Manesse kannst du gern durch ein anderes Buch ersetzen. Ich habe sie kürzlich erworben und bereits zwei Mal gelesen.

  6. suzy schreibt:

    Schönen Urlaub und gute Erholung!

  7. Claudia schreibt:

    Liebe Petra,
    einen wunderschönen Urlaub mit inspirierenden Lektüren wünscht Claudia!

    • Petra Gust-Kazakos schreibt:

      Danke, liebe Claudia – die Lektüren lassen sich gut an. Wetter ist noch etwas durchwachsen, soll aber besser werden. Eigentlich praktisch, so kann man sich langsam an den Sommer gewöhnen ; ) Liebe Grüße!

  8. haruki07 schreibt:

    Schönen Urlaub und viel Spaß beim Lesen 🙂

  9. juneautumn schreibt:

    Liebe Petra,
    hab einen schönen Urlaub mit viel Muße zum Lesen, zum Tankauffüllen, zum Genießen!

  10. Susanne Haun schreibt:

    Liebe Petra,
    ich wünsche euch einen schönen Urlaub,
    liebe Grüße von Susanne

  11. entdeckeengland schreibt:

    Viel Spaß im Urlaub, liebe Petra. Die Lektüre klingt ja schonmal vielversprechend. Lieben Gruß, Peggy

  12. herbstblatt101 schreibt:

    Dir und deinem Liebsten wünsche ich einen wunderschönen Urlaub. 🙂

  13. Matt schreibt:

    In diesem Fall würde ich mal sagen: Mehr ist mehr …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s