Gefahren des Lesens

CoverZum Inhalt:

Kann man dem gedruckten Wort glauben? Können Bücher heilen? Ist das Lesen gefährlich für das Seelenheil des Lesers oder gar für die gesellschaftliche Ordnung?

Petra Gust-Kazakos geht in ihren Essays den Gefahren des Lesens nach. Gefahren für den Leser, Gefahren für den Autor und dessen Text, Gefahren durch Übersetzung, Bearbeitung und Zensur, Gefahren durch Informationsflut und Informationsselektion.

Die Gefahren des Lesens, sind eine Aufforderung, sich in Gefahr zu begeben. Sie sind eine Aufforderung zum Lesen.

Weitere Informationen zum Buch auch auf den Seiten des Verlags adson fecit. Gefahren des Lesens. Essays zu Risiken und Nebenwirkungen ist am 17. November 2016 erschienen und in jeder Lieblingsbuchhandlung erhältlich oder zu bestellen.

Einen Rückblick auf die offizielle Vorstellung des Buches beim Verlag adson fecit am 25. November 2016 findet ihr hier.

Über eure Leseeindrücke würde ich mich freuen. Nutzt dazu einfach die Kommentarfunktion.