Schlagwort-Archive: Edith Wharton

Frauen und Literatur

Im März hat Kerstin Scheuer auf ihrem Blog die #Frauenlesen Challenge eröffnet, die vom 8. März 2017 bis zum 7. März 2018 läuft. Überhaupt begegnete mir auf Twitter immer wieder #Frauenlesen und ich dachte, ach, ich lese doch viel von Frauen, ob Sach- oder Fachbücher oder eben Romane, Gedichte, Biographien &tc. Oder? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken & Notizen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 37 Kommentare

Lektürenotizen & weitere Neuzugänge

Noch mehr Manesses sorgen für Lesevorfreude, Kyra Strombergs Djuna-Barnes-Biographie ist ein Wucht und leichte Sommerlektüre passt gut zu höheren Temperaturen. Außerdem freue ich mich über das Feedback in Echt(lese)zeit einer Leserin von Ganz weit weg auf Twitter. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 19 Kommentare

Ein altes Haus am Hudson River

Man braucht Muße und die richtige Stimmung für Edith Whartons Roman Hudson River Bracketed / Ein altes Haus am Hudson River. Das Buch passt hervorragend zu heißen, feuchten, träg machenden Sommertagen wie diesen, weil es dafür genau die richtige Geschwindigkeit hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , | 15 Kommentare