Schlagwort-Archive: Françoise Sagan

Ein gewisses Lächeln

Jüngst erschien in der schönen, neuen Gallimard-inspirierten Taschenbuchreihe beim Verlag Klaus Wagenbach dieser kleine Roman von Françoise Sagan in der Übersetzung von Helga Treichl. Un certain sourire war Françoise Sagans zweiter Roman nach ihrem Megaerfolg Bonjour Tristesse, mit dem sie auf einen Schlag berühmt und reich geworden war. Ein gewisses Lächeln erzählt die Geschichte einer Affäre und vom Versuch, ihr nicht allzu viel Bedeutung beizumessen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Frauen und Literatur

Im März hat Kerstin Scheuer auf ihrem Blog die #Frauenlesen Challenge eröffnet, die vom 8. März 2017 bis zum 7. März 2018 läuft. Überhaupt begegnete mir auf Twitter immer wieder #Frauenlesen und ich dachte, ach, ich lese doch viel von Frauen, ob Sach- oder Fachbücher oder eben Romane, Gedichte, Biographien &tc. Oder? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken & Notizen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 37 Kommentare

L’amour &c. – schöne Bücher bei Wagenbach

Très jolie: Ich bin verliebt in die neue Umschlaggestaltung einer Taschenbuchreihe im Verlag Klaus Wagenbach – schön, schlicht und obendrein erschwinglich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Eine alte Liebe: Françoise Sagan

Gestern Abend sah ich mir mit meinem Liebsten noch einmal den Film „Bonjour Sagan“ über das Leben der französischen Schriftstellerin Françoise Sagan an. Es ist ein, wie ich finde, sehr schöner Film. Ihre Geschichte – vom frühen Erfolg mit Bonjour Tristesse über ihre Lebens- und Abenteuerlust bis hin zu ihrem traurigen Ende – wird angenehm unaufgeregt erzählt. In einem Ton, einer Stimmung, die typisch für ihre Romane war: lakonisch und melancholisch. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , | 18 Kommentare