Schlagwort-Archive: Gustave Flaubert

Lektürenotizen: Angelesenes und Ausgelesenes

Da ich mit Begeisterung und aus verschiedenen Gründen den Freuden des Parallellesens fröne, ergeben sich zuweilen interessante Verzweigungen, Verschachtelungen und Sprünge. Haben meine aktuellen Lektüren von Hustvedt, Fitzgerald, Flaubert, Maupassant, Fellowes und Reichholf etwas gemeinsam? Weiterlesen

| Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 54 Kommentare

Fanny

Das Manesse-Bändchen von Ernest Feydeaus Roman Fanny eignet sich – wie alle Manesse-Bändchen – perfekt für unterwegs. Allerdings ist der kleine Roman so fesselnd, dass man sich mühsam losreißen muss, damit man nicht vergisst, an der richtigen Haltestelle auszusteigen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , | 13 Kommentare

Der Flaubert-Rabe

Die Nummer 47 des wunderbaren, wenn auch leider längst eingegangenen Literaturmagazins Der Rabe versammelt verschiedene Texte rund um und von Gustave Flaubert. Für Flaubert-Fans absolut zu empfehlen – die anderen bekommen mit dem Flaubert-Raben vielleicht Lust auf mehr. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Flaubert’s Parrot

Julian Barnes‘ lesenswerter Roman Flaubert’s Parrot ist eine intelligent strukturierte Sammlung von Gedanken und Notizen, biographischen Details und Gedankenspielen, von denen einige sich leicht hätten zu eigenen Romanen ausbauen lassen. Vor allem aber enthält der Roman auch eine persönliche Abrechnung des Erzählers mit literarischer Kritik und Biographen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , | 18 Kommentare

Bouvard und Pécuchet

Der Roman Bouvard und Pécuchet von Gustave Flaubert hat mir ganz ausgezeichnet gefallen. Vor allem die beiden reizenden Herren, die gemeinsam beschließen, ihr weiteres Leben ihren Studien und Interessen zu widmen – ein für mich überaus reizvoller Gedanke, sollte ich, wie Bouvard, einmal unverhofft zu Geld kommen – und daran leider scheitern. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , | 19 Kommentare

Universalenzyklopädie der menschlichen Dummheit

Wo ich gerade bei meinem Blognachbarn die Empfehlung zu Gustave Flauberts Bouvard und Pécuchet gelesen habe, fiel mir meine schöne Ausgabe der Universalenzyklopädie der menschlichen Dummheit aus dem Eichborn Verlag wieder ein. Denn selbiges ist sozusagen ein Beiprodukt Flauberts dreißig Jahre währender Recherchen zu Bouvard und Pécuchet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , | 13 Kommentare

Madame Bovary

Gustave Flauberts Madame Bovary ist ein ausgezeichneter Roman. Und wenn man dann noch bedenkt, dass Flaubert damit der Entwicklung des modernen Romans entscheidende Impulse gab, hat man schon zwei gute Gründe, ihn zu lesen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , | 23 Kommentare