Schlagwort-Archive: Petra Gust-Kazakos

Shelfie Nr. 27 von mir

Tobi von Lesestunden.de hat auf seinem Blog zu einer Blogparade aufgerufen, die zugleich eine hübsche Reanimation der Shelfie-Serie auf allen möglichen (Bücher)Blogs werden könnte. Da mache ich doch gerne mit! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Shelfies | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 31 Kommentare

In eigener Sache

Eine schöne Überraschung am Samstagabend: Wolfgang, der das Blog Buchwolf führt und seinen lesenswerten Besprechungen stets wunderschöne Zeichungen aus eigener Hand beifügt, bespricht in seinem aktuellen Beitrag Ganz weit weg. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mensch und Buch | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Der Kunstkenner

Poeterey von Petra Gust-Kazakos. Heute: Über einen dieser Typen, den wir von allen Vernissagen kennen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Poeterey | Verschlagwortet mit , , | 18 Kommentare

Vorstellung beim Arvelle-Magazin

Heute stellt Anne Urbat vom Arvelle-Magazin in der Serie „Bücherblogs zum Stöbern und Entdecken“ mich und mein Blog vor, was mich sehr freut. Ihr findet den Beitrag hier: http://www.arvelle.de/magazin/2013/02/bucherblogs-zum-stobern-und-entdecken-folge-3-phileas-blog/. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mensch und Buch | Verschlagwortet mit , , | 16 Kommentare

Leseprobe Nr. 2

Nun, meine Lieben, die zweite Leseprobe aus Ganz weit weg. Sie stammt aus Kapitel III. Sansibar oder der letzte Grund. Sehnsuchtsziele. Darin geht es um Sehnsuchtsziele und wie sie entstehen – Orte, die man gern einmal sehen, und Bücher, die man unbedingt irgendwann lesen will. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , | 14 Kommentare