Schlagwort-Archive: Romane

Man nennt mich flatterhaft und was weiß ich …

Diesmal stelle ich euch Edgardo Cozarinskys kurzen, aber intensiven Roman Man nennt mich flatterhaft und was weiß ich … vor. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , | 10 Kommentare

Shanghai fern von wo

Vor einigen Jahren hatte ich auf dem inzwischen leider ruhenden Blog Jüdische Lebenswelten einige Besprechungen veröffentlicht. Da ich die damals empfohlenen Romane immer noch sehr lesenswert finde, möchte ich sie euch gern (erneut) ins Gedächtnis rufen und veröffentliche meine Empfehlungen nun noch einmal hier. Ich beginne mit dem sehr guten Shanghai fern von wo von Ursula Krechel, erschienen 2008 bei Jung und Jung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 9 Kommentare

L’amour &c. – schöne Bücher bei Wagenbach

Très jolie: Ich bin verliebt in die neue Umschlaggestaltung einer Taschenbuchreihe im Verlag Klaus Wagenbach – schön, schlicht und obendrein erschwinglich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Der Club

Takis Würgers Roman Der Club ist ein gut durchkonstruierter Pageturner, den ich gleich noch einmal gelesen bzw. meinem Liebsten vorgelesen habe. Unter anderem, um zu schauen, ob Würger wirklich alle Fäden, die er miteinander verwoben hat, am Ende fein versäubert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Ausgerechnet Muse

Endlich! Nach all den Geschichten um Hexen, Zauberer, Vampire, Werwölfe und Zombies hat sich die Schriftstellerin Carola Wolff in ihrem jüngst erschienenen Roman für Jugendliche meine persönlichen Lieblinge, die Musen, als Hauptfiguren auserkoren. Herausgekommen ist ein spannender, schwungvoller Roman, der mir gut gefallen hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Biographisches; einfach, exzentrisch, ornithologisch

Heute wieder Empfehlungen im Dreierpack. Insgesamt übrigens ein ziemlich harmonischer Dreiklang aus Biographien, die eine fiktiv von Robert Seethaler, eine mit viel Exzentrik unterschiedlich starker Ausprägung von Tania Kibermanis und eine aus lauter Ornithologen-Lebensschnipseln von Bernd Brunner. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 8 Kommentare

Die Frauen von La Principal

Dieses Buch empfahl mir mein Lieblingsbuchhändler, nachdem ich ihn um ein „Versinkbuch” gebeten hatte – eine gute Empfehlung! Lluís Llachs Roman Die Frauen von La Principal ist spannend, interessant erzählt (verschiedene Perspektiven, mehrere Zeitebenen) und in der Tat hervorragend zum Versinken geeignet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , | 24 Kommentare