Schlagwort-Archive: Umberto Eco

Bücher sprechen über Bücher

Das Phänomen, dass Bücher über Bücher sprechen – oder in Büchern über Bücher gesprochen wird – kennen all jene, die sich für literaturwissenschaftliche Sekundärliteratur interessieren. Oder zumindest für Bücher über Bücher. Doch eigentlich spricht Umberto Eco in Bücher sprechen über Bücher nicht so sehr in Büchern, sondern vielmehr in Streichholzbriefchen über Literatur und viele andere Themen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , | 27 Kommentare

Der Dekadenz-Rabe

Neues aus dem Land der Raben, zu dem sich meine Bibliothek gerade erweitert hat: Die Nr. 15 des wunderbaren Literaturmagazins Der Rabe ist auch als der dekadente oder der Dekadenz-Rabe bekannt. Hierin versammeln sich aber nicht einfach nur die üblichen Verdächtigen, sondern auch bislang völlig Unverdächtige bzw. mir bislang sogar völlig unbekannte Autoren. Wieder sehr lesenswert! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Alles von Allen

Dieses Buch macht Spaß: Woody Allen ist ein Meister darin, Klischees und kulturelle Versatzstücke auseinanderzunehmen und auf seine bewährt verquere Art wieder neu zusammenzusetzen und dabei ihre Regeln vor- oder gleich ad absurdum zu führen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Leseplätzchen, Folge 25

Diesmal, meine Lieben, dürfen wir uns eines der Lieblingsleseplätzchen von Heidrun genauer anschauen, die übrigens auch ein farb- und fotofrohes Blog führt. Und wir haben es bei diesem Leseplätzchen mit einem Leckerbissen zu tun, wie ihr gleich sehen werdet – denn Heidrun liest nicht nur unter anderem gern in der Küche, sie tischt uns auch gleich noch ein paar Buch-Tipps auf. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leseplätzchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Lektüre und Erinnerung

Wie man über Bücher spricht, die man nicht gelesen hat – der Titel dieses Buchs von Pierre Bayard hielt mich lange davon ab, es zu lesen. Ich fürchtete nämlich, der Autor wolle einen gleich ganz vom Lesen abhalten, was allerdings seltsam wäre. Schließlich ist er Literaturprofessor (und Psychoanalytiker, wie passend) und würde sich mit einem solchen Rat sozusagen seine künftige Klientel (also die Literaturstudenten) abspenstig machen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , | 12 Kommentare

Zeitungsfrühstück am langen Wochenende

Immer noch fantastisches Wetter – und das soll wohl fürs ganze lange Wochenende anhalten. Herrlich! Und so ein langes Wochenende bringt uns viel Zeit fürs ausführliche Zeitungsfrühstücken. Für euch, meine Lieben, wieder mein persönliches Best of aus Zeitmagazin, Reisen und Feuilleton: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zeitungsfrühstück | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Die Dinge des Lebens

Wie lassen sich Erinnerungen bewahren? Eine Möglichkeit, die wir fast alle nutzen, sind Andenken: Über Fotos, Briefe, Theaterkarten oder Muscheln von fernen Stränden rufen wir uns Erinnerungen – die Vergangenheit – zurück. In größerem Umfang leisten Museen die Arbeit, über Dinge Vergangenes zu rekonstruieren. Umberto Eco und Leanne Shapton versuchen, ein Leben oder eine Liebesgeschichte über Gegenstände zu rekonstruieren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen